Drei Schulklassen gewinnen Segelcamp in Rerik

Tipps und Tricks zum Start von Segelprofi Alexander Schlonski

Bad Doberan/Rerik, 20. Juni 2005. Mecklenburgs Schulklassen waren in den letzten Wochen aufgerufen, sich für ein Segelcamp in der Glashäger Segelschule zu bewerben. Nach knapp zwei Monaten hat die Jury ihre Wahl getroffen und drei Klassen nominiert. Die erste Gewinner-Klasse, die 6b des Heinrich-Schliemann-Gymnasiums in Neubukow, startete heute ihr einwöchiges Segelcamp am Salzhaff von Rerik. Tipps und Tricks gab es von Alexander Schlonski höchstpersönlich. Überdies hinaus besiegelte eine Vertragsunterzeichnung an diesem Tag die neue Top-Partnerschaft zwischen dem Mineralwasserhersteller aus Bad Doberan und dem Segelprofi, der ab sofort unter dem Glashäger-Segel fährt.

Um eines von drei begehrten einwöchigen Segelcamps in der Glashäger Segelschule in Rerik zu gewinnen, mussten die Schulklassen in Mecklenburg Vorpommern eine musikalische Hürde nehmen, die nicht ganz ohne war. Es galt ein traditionelles Seemannslied neu und originell zu vertonen. Nach eingehender Beratung fiel die Entscheidung der Jury auf die folgenden Schulklassen:

1. Heinrich-Schliemann-Gymnasium, Neubukow, 6b
2. Friderico-Francisceum-Gymnasium, Bad Doberan, 7a
3. Regionale Schule in Sanitz, 7b

Rund 25 Schülerinnen und Schüler aus Neubukow fanden sich heute wind- und wetterfest am Salzhaff von Rerik ein und freuten sich auf eine aufregende Woche auf dem Wasser. Im Rahmen des Wettbewerbes wird der Dipl. Sportlehrer und Inhaber der Segelschule, Torsten Chudzik, rund 80 Kindern „ins Boot“ helfen. Unter seiner Leitung können bereits Kinder ab dem siebten Lebensjahr die Grundbegriffe des Segelns erlernen.

Zum Start des ersten Segelcamps bekam Torsten Chudzik prominente Unterstützung: Segelprofi Alexander Schlonski, Mecklenburg Vorpommerns Aushängeschild höchstpersönlich, gab den Kindern bei einem gemeinsamen Fischimbiss handfeste Anfängertricks mit auf den Weg.

Sponsoringvereinbarung mit Segelprofi Alexander Schlonski
Glashäger betonte, sich auch in den nächsten Jahren für den Segelsport, insbesondere für die Nachwuchsarbeit, stark machen zu wollen. Vor diesem Hintergrund besiegelte Glashäger zum Start des ersten Schulcamps auch eine Sponsoringvereinbarung mit Alexander Schlonski und dem Seglerverband Mecklenburg-Vorpommern. „Alexander Schlonski ist für uns das beste Beispiel für eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit. Die regionale Wirtschaft ist gefordert, solche Sport-Hoffnungen nach besten Möglichkeiten zu unterstützen und ihnen die Ausübung ihres Sports im eigenen Bundesland zu ermöglichen“, so Jorge-Mathias Grabmaier, Geschäftsführer der Glashäger Brunnen GmbH.

Eine Wiederholung des Schulwettbewerbs in 2006 steht bereits fest, wobei die Aufgabenstellung für die Kinder dann eine andere sein wird. Nähere Details zum diesjährigen Wettbewerb und Hörproben der Gewinnerklassen sind unter www.glashaeger.de abrufbar.

Bad Doberan, Juni 2005

 
 

Glashäger Brunnen GmbH
Leiter Marketing
Axel Schümann
Tel.: 038203 / 700 - 20
Email: axel.schuemann@hassia-gruppe.com

<< Übersicht