Glashäger Mineralwasser

Natürlich aus MV

Mit Glashäger genießen Sie 100% Heimat. Von unserem Quellort in Bad Doberan aus erfrischen wir ganz Mecklenburg-Vorpommern. Reisen Sie mit uns durch unser schönes Land. Bestimmt entdecken Sie noch ein paar frische Fakten.

Motiv Bad Doberan Motiv Bad Doberan2
Bad Doberan
Das Doberaner Münster in der Heimatstadt des Glashäger Mineralwassers, Bad Doberan, gilt als bedeutendstes mittelalterliches Bauwerk in Mecklenburg-Vorpommern. Der Bau vereint französische Hochgotik, norddeutsche Backsteingotik und den Baustil der Zisterzienser. Die fast vollständig erhaltene sehr umfangreiche Ausstattung ist einzigartig und gilt als reichster Kulturschatz der Zisterzienserklosterkirchen in Europa.
Motiv Basedow Motiv Basedow2
Basedow
Eine der bedeutendsten Schlossanlagen Mecklenburg-Vorpommerns liegt direkt am Malchiner See: Das Schloss Basedow wurde vom 16. bis 19. Jahrhundert auf den Resten einer mittelalterlichen Burganlage erbaut. Besondere Hingucker an der Fassade sind die zahlreichen Terrakotta-Medaillons. Zu langen Spaziergängen lädt der 200 Hektar große Landschaftspark ein, den der berühmte preußische Gartenarchitekt Peter J. Lenné plante.
Motiv Waren Müritz Motiv Waren Müritz2
Waren Müritz
Ans Ufer der Müritz, dem größten Binnensee Deutschlands, schmiegt sich das malerische Waren. Im frühen 13. Jahrhundert hat sich der Ort aus einer slawischen Siedlung entwickelt. Einige Gebäude in der Altstadt stammen noch aus dieser Zeit, beispielsweise die Kirche St. Marien mit ihrem romanischen Feldsteinchor. Das Alte Rathaus im Nordosten des Alten Marktes stammt aus dem 14. Jahrhundert. Die Wände des Backsteinbaus sind fast einen Meter dick.
Motiv Insel Hiddensee Motiv Insel Hiddensee2
Insel Hiddensee
Rügens schöne Schwester, wie die Insel Hiddensee auch genannt wird, ist gerade mal 16,8 Kilometer lang und höchstens 3,7 Kilometer breit. Wahrzeichen ist der 72 Meter über dem Meeresspiegel erbaute Leuchtturm Dornbusch auf dem gleichnamigen Hügel im Norden der Insel. 1888 in Betrieb genommen, leuchtet er 100 Meter in die Höhe und zirka 45 Kilometer über die Ostsee.
Motiv Burg Stargard Motiv Burg Stargard2
Burg Stargard
Südlich von Neubrandenburg thront die Burg Stargard. Das 90 Meter hoch gelegene Bauwerk ist die einzige erhaltene Mittelalter-Burg in Norddeutschland und die nördlichste Höhenburg Deutschlands. Zu ihrer weitläufigen Anlage gehören Vor- und Hauptburg mit 11 noch erhaltenen Gebäuden und einem tiefen Turmverlies. Vor mehr als 750 Jahren erbaut, gab die Burg der zu ihren Füßen liegenden Kleinstadt ihren Namen und ist deren Wahrzeichen.
Motiv Seebad Ahlbeck Motiv Seebad Ahlbeck2
Seebad Ahlbeck
Schneeweiße Villen im Bäderstil säumen die Dünenstraße im Kaiserbad Ahlbeck. Der Star ist aber die 1998 erbaute, 280 Meter lange Seebrücke. Über einen Steg gelangt man zu einer Plattform mit Restaurant direkt am Meer. Die Seebrücke ist nicht nur ein beliebtes Fotomotiv, sondern spielte bereits in diversen Filmen eine Rolle, allen voran in Loriots „Pappa ante portas“.
Motiv Landeshauptstadt Schwerin Motiv Landeshauptstadt Schwerin2
Landeshauptstadt Schwerin
Mit 96.000 Einwohnern ist Schwerin die kleinste Landeshauptstadt Deutschlands – aber umso reicher an architektonischen Schätzen. Besonders beeindruckend ist das Schweriner Schloss, das auf einer kleinen Insel im Schweriner See thront. Anders als oft behauptet, zieren nicht 365 Türme den ehemaligen Sitz der mecklenburgischen Großherzöge, sondern 15 Türme. Dazu kommen noch 24 Schornsteine und 100 sogenannte Fialen, spitze Ziertürmchen.
Motiv Seebad Heiligendamm Motiv Seebad Heiligendamm2
Seebad Heiligendamm
Heiligendamm ist das erste deutsche Seebad. Die Geschichte der »Weißen Stadt am Meer« begann 1793, als der mecklenburgische Großherzog Friedrich Franz I. auf Anraten seines Leibarztes hier erstmals in der Ostsee badete. Von der 200 Meter langen Seebrücke genießt man einen herrlichen Blick über die Ostsee und auf das klassizistische Gebäude-Ensemble.
Motiv Neubrandenburg Motiv Neubrandenburg2
Neubrandenburg
Neubrandenburg, die drittgrößte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns, beeindruckt mit Europas besterhaltener Stadtbefestigung. Die Stadtmauer aus rotem Backstein ist zirka 2,3 Kilometer lang und bis zu 7,50 Meter hoch. Auch die vier mittelalterlichen Stadttore sind noch erhalten, weshalb Neubrandenburg auch »Stadt der vier Tore« genannt wird.
Motiv Insel Rügen Motiv Insel Rügen2
Insel Rügen
Rügen ist Deutschlands größte Insel - und wohl auch die vielfältigste. Ihr Wahrzeichen sind die Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund, die sich über 15 Kilometer entlang der Nordost-Küste erstrecken. Ihr höchster Punkt, der Königsstuhl, ragt beeindruckende 117 Meter aus der Ostsee empor.
Motiv Hansestadt Wismar Motiv Hansestadt Wismar2
Hansestadt Wismar
Mittelalterliche Backsteinkirchen, elegante Bürgerhäuser und ein imposanter historischer Marktplatz – der langen Geschichte der Hansestadt Wismar begegnet man auf Schritt und Tritt. Aus gutem Grund zählt ihre aufwendig restaurierte Altstadt zum UNESCO-Welterbe. Von 1648 bis 1803 gehörte Wismar übrigens zum Königreich Schweden. Daran erinnert nicht zuletzt das jährlich stattfindende Schwedenfest.
Motiv Ostseebad Warnemünde Motiv Ostseebad Warnemünde2
Ostseebad Warnemünde
Das Seebad Warnemünde ist bekannt für seinen breiten Strand und das markante Ensemble aus Leuchtturm und Teepott. 135 Stufen führen auf die obere Aussichtsplattform des 1898 erbauten 37 Meter hohen Leuchtturms. An eine Welle erinnert das Dach des 1968 eingeweihten Teepotts. Mit seiner so genannten Hyperschalenkonstruktion von Bauingenieur Ulrich Müther steht das Gebäude heute unter Denkmalschutz. Der Name Teepott stammt übrigens von der Gaststätte „Teepavillon“, die früher an dieser Stelle stand.
Motiv Ludwigslust Motiv Ludwigslust2
Ludwigslust
Das prächtige Schloss Ludwigslust gilt als »Versailles des Nordens«. Im Museum des Schlosses erstrahlen die restaurierten Räume in höfischem Glanz und entführen in die Zeit der mecklenburgischen Herzöge. Hinter der sehenswerten Sandstein-Fassade ist Schein jedoch mehr als Sein. Denn die reichen Dekorationen aus Marmor, Porzellan und Gold bestehen eigentlich aus kostengünstigem Pappmaché.